Mittwoch, 16. März 2016

So gesehen: Zeitungsmensch und Zeitgenosse

Zeitung lesen ist manchmal aufregend. Aber es bildet auch und hält geistig rege. Der 1922 geborene Paul Zsigmond, der seit 1946 die NRZ liest, beweist es. Wer sich mit dem 93-Jährigen über das Zeitgeschehen unterhält, der kann sich nur wünschen, mit über 90 auch noch so hellwach zu sein und mit so viel Freude und Neugier aufs Leben seine Zeitung lesen zu können.

Auch wenn ihm seine erste Zeitungslektüre den Appetit auf Fisch raubte ist es doch schön, dass dem Mann so manche schwer verdauliche Zeitungsschlagzeile in 70 Jahren nicht aufs Gemüt geschlagen ist. 


Dieser Text erschien am 18. Februar 2016 in der NRZ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen