Donnerstag, 24. Dezember 2015

So gesehen: Vorsicht vor dem Dezemberfieber

Der Dezember ist nicht nur besinnlich. Er nervt auch. Denn man merkt: Das alte Jahr geht zu Ende. Man selbst wird unweigerlich ein Jahr älter. Und das löst ein Dezemberfieber aus.

Jetzt will man noch schnell erledigen, was man in den letzten 12 Monaten auf die lange Bank schob. Ganz nebenbei will man auch noch alles für ein möglichst schönes Weihnachtsfest im Kreis seiner Lieben vorbereiten. Hat man auch alle Geschenke zusammen?

Dabei sollte man sich lieber fragen, ob man sie noch alle auf dem Christbaum hat. Denn eines ist sicher. Es gibt auch noch ein Leben nach Weihnachten und Sylvester. 


Dieser Text erschien am 22. Dezember in der Neuen Ruhr Zeitung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen