Dienstag, 3. November 2009

Alle guten Dinge sind drei. Bezirksvertretung 3 wählt Gerhard Allzeit wieder zum Bezirksbürgermeister für Mülheim links der Ruhr


Kurz und schmerzlos wurde am Freitagnachmittag der amtierende Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Linksruhr, Gerhard Allzeit, (Foto) für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Eine Listenverbindung von CDU, SPD und FDP machte nicht nur die Wahl des Christdemokraten, sondern auch die seiner beiden Stellvertreter Heinz-Dieter Zeitnitz (SPD) und Wolf Rüdiger Deichsel-Otterbeck (FDP) möglich.


Der gemeinsame Wahlvorschlag von Sozial,- Christ- und Freidemokraten erhielt in der gehemein Verhältniswahl 17 von 19 Stimmen. Der nach 1994, 1999 und 2004 wiedergewählte Bezirksbürgermeister Allzeit (75) eröffnete die konstituierende Sitzung der für Saarn, Broich, Speldorf, Mintard und Selbeck zuständigen Bezirksvertretung 3 auch als Altersvorsitzender. Da er sich in dieser Funktion nicht in sein Amt als Bezirksbürgermeister selbst einführen konnte, delegierte er diese Aufgabe kurzerhand an den Bezirksvertreter Rudolf Klüppel von der CDU. Allzeit, der der BV 3 bereits seit 1984 angehört, appellierte nach seiner Wiederwahl an die Mitglieder des Stadtteilparlamentes: „Als Bezirksvertreter sollten wir selbstständig und mit Entschiedenheit und Gelassenheit handeln, ohne uns dabei zu sehr von den jeweiligen Parteigremien abhängig zu machen. Als Bezirksvertreter haben wir den engsten Kontakt zu den Bürgern. Wir können ihnen dabei nicht jeden Wunsch erfüllen. Wir sollten aber immer für gute Vorschläge und Ratschläge der Bürger offen sein."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen