Dienstag, 6. Oktober 2015

So gesehen: Lachen wir uns doch mal gesund

Ich lache mich krank. So sagt man, wenn man sich vor Lachen kaum halten kann. Wenn dem so wäre, im Evangelischen Krankenhaus wäre man an der richtigen Adresse. Sollte sich das Krankenhaus vielleicht deshalb seit 25 Jahren etwa ein Theater halten, das die Leute regelmäßig zum Lachen bringt? Frei nach dem Motto: Wer zuviel lacht, wird gleich auf die Station gebracht. Doch manche Redensarten sind bei genauerem Hinsehen einfach lachhaft, so auch diese. Denn medizinische und psychologische Studien zeigen: Lachen ist gesund, weil es entspannt, Stress abbaut, den Blutdruck senkt, Glückshormone freisetzt und die Wahrnehmung von Schmerzen vermindert. Also wird umgekehrt ein Schuh draus. Wenn es sie nicht schon seit 25 Jahren gäbe, müssten das Backsteintheater und die Musischen Werkstätten dem Evangelischen Krankenhaus auf Rezept verschrieben werden. Zu nicht vorhandenen Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Oder bringen Sie diese am besten gleich zur nächsten Vorstellung mit. Denn wer gesund bleiben und morgen noch etwas zu lachen haben will, muss heute damit anfangen. 

Dieser Text erschien am 7. September 2015 in der Neuen Ruhr Zeitung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen