"Pack die Badehose ein! - Naturbad Styrum startet in die neue Freibad-Saison

Ein Blick auf eines der beiden großen Schwimmbecken
Insgesamt stehen ein Hektar Wasserfläche im Naturbad
Styrum zur Verfügung.
Am 1. Mai geht das Naturbad in seine neue Saison. Das Freibad, das seit 2012 von der Pia-Stiftung betrieben wird ab 10 Uhr seine Tore für die Besucher öffnen. In der vergangenen Saison fanden 55.000 Badegäste den Weg ins Naturbad, 10.000 weniger als im Rekordjahr 2016. An schönen Tagen rechnen Radde und seine fünf festangestellten mit 2000 bis 4000 Badegästen aus allen Generationen und aus der gesamten Region. Der Betriebsleiter und sein Team machen das drei Hektar große Freibad an der Stadtgrenze seit Ende Februar startklar. Die Becken werden mit Hochdruckreinigern und Bodenreinigungsmaschinen von Algen, Schmutz- und Laubresten befreit. Das Wasser wird umgepumpt, der Sand um 10 Tonnen aufgestockt und vom Unkraut befreit.

Neben unserem Kiosk, an dem wir die Klassiker Pommes und Currywurst verkaufen, werden wir in der neuen Saison auch in unserem Strandbereich einen Imbissstand mit Wraps und Cocktails haben, schaut Radde in die Zukunft.

Außerdem werden auf der Skinboardbahn im Juni die Europameisterschaften in der neuen, aus den Niederlanden kommenden, Trendsportart ausgetragen. Weitere Informationen findet man im Internet unter: www.naturbad-muelheim.de. Der Eintritt kostet auch in der neuen Saison 4 € für Erwachsene und 2 € für Kinder.

Dieser Text erschien am 1. Mai 2018 in NRZ, WAZ und in der MW

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Am liebsten hört sie Radio: Margarete Sonnenschein feierte jetzt ihren 100. Geburtstag

Kolpinggeschwister wollten wissen, was uns Bürger nach der Bundestagswahl erwartet

Aufbruchstimmung in schwierigen Zeiten: Die Pfarreien St. Mariae Geburt und St. Mariä Himmelfahrt luden zu einer Zukunftswerkstatt