Sonntag, 7. Oktober 2012

So gesehen: Wie ein leeres Schaufenster zum Hingucker werden kann oder: Ein Denkanstoß am Wegesrand

Not macht erfinderisch. Dehalb haben die Mülheimer Wirtschaftsförderung und die Webegemeinschaft der Innenstadt einen Schaufensterwettbewerb gestartet, um mit kunstvoll gestalteten Schaufenstern die Blicke der Passanten auf sich zu ziehen, die ansonsten in unserer Innenstadt ja viel Tristess zu sehen bekommen.

Doch ausgerechnet bei einem Sonntagsbummel durch die City stieß ich jetzt an der Wallstraße auf ein leeres Schaufenster, dass außer Konkurrenz mit einem plaktiv ausgestellten Aphorismus meiner Ansicht nach den ersten Preis des Schaufensterwettbewerbs verdient hätte.

In kunstvoll geschwungener Schrift stand dort zu lesen:

Logik
Multipliziere deinen Mut
Subtrahiere deine Angst
Teile, was du hast
Addiere das Leben
und resultiere,
was du bist
Liebe.

Sage noch einer, in unserer Innenstadt gäbe es nichts mehr zu sehen und zu erfahren. Die besten Denkanstöße kommen oft unverhofft am Wegesrand vorbei, wo man sie gar nicht vermutet.

Wervoller wurde die Leere eines Ladenschaufensters wohl noch nie gefüllt. Not macht eben erfinderisch und manchmal sogar weise.

Ein Beitrag zu diesem Thema erschien am 25. September 2012 in der NRZ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen